21.01.2017

30 Jahre grüne Mitgliedschaft von Landrat Rzehak

v.l.: Ulrike Küster, Fred Langer, Robert Wiechmann, Wolfgang Rzehak, Christian Kaiser, Sigi Hagl.

Beim Neujahrstreffen des Kreisverbands wurden Mitglieder für 20 und 30 Jahre Verbundenheit mit Grün geehrt. Die Landesvorsitzende Sigi Hagl hielt die Laudatio.

Beim Neujahrstreffen des Kreisverbands wurden neue Mitglieder und Interessierte begrüßt, und einige Mitglieder für runde Jubiläen geehrt. Die Landesvorsitzende Sigi Hagl überreichte Urkunden und Präsente und hielt eine Laudation für den »Grünen Landrat im Schwarzen Kernland«

Sachlich, erfolgreich, grün
»Sachlich, erfolgreich, grün« sei beispielsweise seine Lösung in der Flüchtlingsfrage vor Ort gewesen. Dafür zolle sie ihm großen Respekt, so Sigi Hagl. Landrat Rzehak bedankte sich in seiner Rede und warf einen Blick zurück auf die Entwicklung, die die Partei in den 30 Jahren gemacht habe. »Grüner zu sein, heißt nicht, immer Maximalforderungen zu stellen, sondern vor allem das Bohren dicker Bretter«.

Auch die anderen Geehrten, darunter Holzkirchens dritter Bürgermeister Robert Wiechmann und der langjährige frühere Holzkirchner Ortsvorsitzende Fred Langer bedankten sich in spontanen Reden.

Christian Kaiser, Vorsitzender des KV, warf zuletzt noch einen Blick in das Wahljahr 2017. »Wir werden sehr dafür arbeiten, damit Karl in den Bundestag gewählt wird«, versprach er, »er würde unseren Landkreis sehr gut vertreten.« Die neu gewählten Spitzenkandidaten, Katrin Göring-Eckert und Cem Özdemir, sowie natürlich der Landesverband seien dabei eine große Unterstützung. Das alleine werde jedoch nicht reichen. »Daher bitte ich euch, helft mit, engagiert euch«, rief er auf. »Haltet wir zusammen für eine freie Gesellschaft.«

Bericht im Gelben Blatt vom 25. Januar auf Seite 2: Zum E-Papier.

URL:http://gruene-miesbach.de/archiv/2017/news-2017-detail/article/30_jahre_gruene_mitgliedschaft_von_landrat_rzehak/