09.02.2017

Holzkirchner Grüne mit MdB Dieter Janecek zur Werksbesichtigung bei der Sandoz/Hexal AG

Einen Blick hinter sonst verschlossene Türen gewährte die Sandoz/Hexal AG dem Grünen MdB Dieter Janecek und vier Holzkirchner Grünen

Am Freitag, 27. Januar 2017 besuchte der Grüne MdB und wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion Dieter Janecek (3. von links) das Werk der Sandoz/Hexal AG in Holzkirchen. Mit dabei waren vier Holzkirchner Grüne, u.a. der Fraktionssprecher der Grünen im Marktgemeinderat Robert Wiechmann (5. von rechts), Marktgemeinderätin Martina Neldel (4. von rechts) sowie Marktgemeinderat und Bundestagskandidat im Landkreis Miesbach Karl Bär (3. von rechts).

Nach einem kurzen Vortrag über Struktur und Aufgaben der Sandoz AG und ihrer Generika-Marke Hexal im Novartis-Konzern und unternehmerische Herausforderungen in regulierten Märkten durften wir die Produktion von so genannten Transdermalen Therapiesystemen (vulgo Therapiepflaster) live verfolgen. Besonders beeindruckend hierbei waren die enormen Maßnahmen zur Sicherung der Hygiene, der Produktqualität, des Arbeitsschutzes und des betrieblichen Brandschutzes unter quasi-Reinraumbedingungen.

Wir erfuhren auch, dass es eine "Bundesopiumstelle" gibt (kein Witz), die als untere Behörde des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte den gesamten Warenverkehr mit Betäubungsmitteln, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, und deren Grundstoffen genehmigt und überwacht. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an Erfassung und Dokumentation des Verbleibs der betreffenden Stoffe in Produkten, Produktionsabfällen und Laborverbrauch.

Abschließend lernten wir im Labor noch den Unterschied zwischen GC (Gas-Chromatografie) und HPLC (Hochdruck-Flüssigkeits-Chromatografie) kennen. Mit diesen Verfahren wird die Reinheit der Stoffe in den verschiedenen Produktionsschritten überwacht.

URL:http://gruene-miesbach.de/archiv/2017/news-2017-detail/article/holzkirchner_gruene_mit_mdb_dieter_janecek_zur_werksbesichtigung_bei_der_sandozhexal_ag/