SCHLIERSEE

Private Feuerwerke sollen in Schliersee und Spitzingsee verboten werden.

Feuerwerk Schliersee

In der letzten Gemeinderatssitzung beschloss der Gemeinderat, dass sämtliche Feuerwerke in den  Landschaftsschutzgebieten „Schliersee und Umgebung“ und „Spitzingsee und Umgebung“ zukünftig verboten verboten werden sollen. Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.

Die Gemeindeverwaltung wurde beauftragt, den Beschluss des Marktgemeinderates an das Landratsamt Miesbach mit der Bitte weiterzuleiten, den Verbotstatbestand in die neuen, derzeit in Überarbeitung befindlichen Schutzgebietsverordnungen einzufügen und die Liste der Ordungswidrigkeiten entsprechend zu ergänzen, sowie einen entsprechenden Bußgeldbetrag zu definieren.

Beide Landschaftsschutzgebiete bilden einen Kessel mit dem jeweiligen See im Zentrum. Der Bereich um den Schliersee ist einerseits von großen, extensiv bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen mit Weidehaltung und andererseits von großflächigen Wäldern, die bis an den See heranreichen, umgeben. Der Spitzingsee ist fast ausschließlich von Hochlagenwäldern umgeben. Sowohl die landeskulturell bedeutsame Haltung von Nutztieren im Weidegang, als auch die Wälder mit vielen Rote-Liste- Arten, wie Auerwild, Birkwild, Sperlingskauz, Schwarzstorch, Alpenfledermaus, Gams u.v.a. sind von den Auswirkungen jeglicher Feuerwerke stark beeinträchtigt.

Insbesondere durch die Kessellage der beiden Schutzgebiete wird die Störung durch Detonationslärm und Feuerwerksblitze extrem verstärkt, was bei Tieren zu außergewöhnlichen Stresssituationen und Panik führt. In der Brut und Aufzuchtzeit führt dies bei wildlebenden Tieren teilweise zum vollständigen Verlassen der Brut durch die Elterntiere, in der Notzeit bedeutet es für die Tiere immer einen enormen Verbrauch an Reserven, die für das Überleben im Winter notwendig gewesen wären.

Nutztiere und Haustiere werden ähnlich gestresst wie Wildtiere, brechen in ihrer Panik aus, verletzen sich oder erleiden sogar psychische Schäden.

Die schutzwürdige Landschaft um den Schliersee und Spitzingsee, welche durch nachhaltige Bewirtschaftungsformen der Land- und Forstwirtschaft entstanden ist, wird durch Feuerwerke in ihrem Bestehen akut gefährdet.

Dieses Thema beschäftigte alle Fraktionen gleichermaßen. Bürgermeister Schnitzenbaumer brachte deswegen auch einen Beschlussvorschlag der Verwaltung in das Gremium ein.

Beachtlich war allerdings, dass der im Vergleich viel strengere Entwurf von den Schlierseer Grünen die volle Zustimmung erhielt.