OTTERFING

Drei Wenden für’s Klima

Die Ortsvorsitzende Hildegard Huil bedankt sich bei MdL Benjamin Adjei für seinen Vortrag.

Benjamin Adjei (MdL) sprach in Otterfing über die erforderlichen Veränderungen, um die Klimakatastrophe abzuwenden und die Klimaziele generationengerecht zu erreichen. Mit dem interessierten Publikum ergab sich im Anschluss eine lebhafte Diskussion über „Grüne Ziele im Land und vor Ort“.

Zahlreiche Gäste aus dem gesamten Landkreis folgten am Donnerstag Abend der Einladung des Otterfinger Ortsverbands, um mit dem Landtagsabgeordneten Benjamin Adjei über „Grüne Ziele im Land und vor Ort“ zu sprechen. In einem bemerkenswert freien Vortrag skizzierte der digitalpolitische Sprecher der Grünen Landtagsfraktion die Inhalte des Programms zur Bundestagswahl. Ein „Weiter so“ sei für die nächste Regierung keine Option, damit löse man keine Probleme der Zukunft. Deutschland habe weltweit betrachtet eine Vorbildrolle und müsse daher in der Klimapolitik proaktiv vorangehen.

Damit dies gelingt, seien drei große Wenden nötig: im Agrarsektor, im Verkehrsbereich und bei der Energieversorgung. Dass die weitgehende Umstellung auf Ökolandwirtschaft möglich ist, zeigt unser Landkreis: mit einer Quote von 34 Prozent Ökolandwirtschaft hat der Landkreis Miesbach das Ziel für 2030 sogar schon übertroffen! Der flächendeckende Ausbau von Photovoltaikanlagen ist für eine dezentrale Stromerzeugung ebenso nötig wie der Bau von Windrädern. Strom muss dort erzeugt werden, wo er benötigt wird. Otterfing ist mit seiner Option auf ein Windrad im Hofoldinger Forst auch hier sehr gut aufgestellt.

Benni Adjei beantwortete anschließend unter anderem Fragen zur Digitalisierung der Behörden („muss vom Bund gesteuert werden“) sowie zur Situation der Krankenhäuser und des Pflegepersonals („Ziel: 35-Stunden-Woche für Pflegende). Während der angenehmen musikalischen Umrahmung durch die Band „No Snake in Heaven“ diskutierte der Landtagsabgeordnete mit den jüngsten Gästen (6. Klasse) noch intensiv weiter.