Übern Tegernsee trotz Handicap

Tegernsee Schifffahrt

Auf Initiative von Bezirksrätin Elisabeth Janner hat der Behindertenbeauftragte im Landkreis Miesbach,Gerhard Henrikus, ein Schiff der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH auf dem Tegernsee besucht. Gemeinsam mit dem Betriebsleiter Stephan Herbst und dem Kapitän Andreas Feichtner unternahmen sie eine Rundfahrt auf dem Tegernsee. Dabei besprachen sie unter dem fachkundigen Blick von Henrikus, wie die barrierefreie Fahrt für Menschen mit Handicap weiter ausgebaut werden kann. Schon jetzt nutzen viele Menschen mit Handicap die Schifffahrt für einen vergnüglichen Ausflug. Das ist auch dank der ausführlichen Informationen am Steg und im Netz für sie ein attraktives Angebot. 

In dem konsturktiven Gespräch wurden Ideen zur Verbesserung besprochen. Der Betriebsleiter hat angekündigt, Maßnahmen wie Markierungen und Rutschsicherheit im Herbst umzusetzen.

Bezirksrätin Elisabeth Janner: „Schon jetzt ist die Schifffahrt hier ein Angebot mit gutem Blick auf Barrierefreiheit. Die Bayerische Seenschifffahrt GmbH ist der Inklusion jedoch in besonderer Weise verpflichtet. Ich wünsche mir deshalb, dass sich auch für die „Reisen für Alle“  (www.reisen-fuer-alle.de) zertifizieren lässt und damit für Betroffene als solches leichter zu finden wird.“

Foto v.l.n.r.: Elisabeth Janner, Bezirksrätin B´90/GRÜNE, Betriebsleiter Stephan Herbst, Kapitän Andreas Feichtner, Gerhard Henrikus, Behindertenbeauftragter im Landkreis Miesbach